Rückmeldungen

Was sagen andere über den Webflow Onlinekurs?

Hier findest du einige Rückmeldungen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die den Kurs schon durchgearbeitet haben.

Du kannst hier eine Bewertung schreiben.

Dein Kurs erleichtert mir den Einstieg in Webflow enorm. Ich bin ganz begeistert! Endlich mal ein Kurs auf Deutsch und endlich blicke ich auch mal die Details und was ich von html wissen muß. Ich bin noch nicht sehr weit, aber was ich bis hier her sehe, ist genial! Es macht richtig Spaß, das dann auch sofort in meiner Webseite auszuprobieren.

Tine S.
UI/UX Designerin

Lieber Jonas, deine Art, die Dinge zu erklären, Kurse aufzubauen und vor allem die Podcasts finde ich GROSSARTIG! Mach so weiter, du machst das echt toll!

Manuela P.
Anfängerin

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich in Jonas' Kurs investieren soll. Es gibt so viele Videos auf YouTube und Anleitungen auf Webflow, die einem zeigen, wie man etwas in Webflow bauen kann. Aber manchmal gibt es Themen, bei denen man nicht weiterkommt oder die ich neu suchen muss. Diese Themen treten vor allem bei realen Projekten auf, wie zum Beispiel "Wie arbeitet der Kunde mit einem CMS?", "Was muss man beim Launch einer Webseite beachten?" oder "Wie bindet man verschiedene Elemente und Tools ein?". Schließlich habe ich mich entschieden, in den Kurs zu investieren, und es war die beste Entscheidung! Ich habe nun alles an einem Ort, es ist super erklärt, man kann Fragen stellen und einige Fragen werden bereits in den zuvor geschriebenen Kommentaren beantwortet. Top - danke, Jonas!

Elmira R.
UX/UI Designerin

Die Investition in den Kurs war es allemal wert – zumal ich die Kosten bereits beim ersten Projekt schon wieder drin hatte. Auch wenn die Umsetzung des ersten Projektes lange gedauert hat, weil man sich immer wieder das eine oder andere Video anschauen musste, kann ich allen Kreativen die selbstständig Webprojekte umsetzen möchten Webflow sowie dazu den passenden Webflow Onlinekurs empfehlen. Von daher: absolute Kaufempfehlung.

Patricius W.
Grafiker

Ich nutze Webflow bereits 2-3 Jahre und habe einiges an Erfahrungen gesammelt. Trotzdem konnte ich noch viele neue Fähigkeiten und Prozessabläufe kennenlernen. Diese nutze ich um meine Layouts schneller und effektiver umzusetzen. Damit spare ich Zeit und kann Projekte schneller liefern.

Chris G.
Webdesigner

Der Kurs von Jonas Arleth war für mich eine große positive Überraschung. :) Als ich von dem Kurs erfahren habe, war ich selber auf der Suche nach einem neuen CMS System mit einfacher Handhabung für Designer und Kunden. Es tat gut zu wissen, dass sich bei Webflow eine große Community aufbaut und dass ich durch den Kurs deutschen Support und nachvollziehbare, gut strukturierte Tutorials erhalte. Dankbar, dass Jonas hier so eine Vorreiterfunktion übernommen hat. Der Kurs ermöglichte es mir, selber eine neue Site aufzubauen. Vom Start bis zum "Online Gehen" ist alles in den Videos erklärt, ich habe oftmals ein Video mehrfach gehört und gleich umgesetzt, das macht am meisten Sinn. Falls ich eine extra Frage hatte und nicht weiter kam, hat Jonas auch diese Fragen beantwortet. Durch den Kurs habe ich mir auf jeden Fall eine neue Expertise angeeignet, die ich in Zukunft noch mehr ausbauen möchte. Dem Design sind in Webflow einfach keine Grenzen mehr gesetzt und ich glaube, dass es da draußen viele veraltete Websites gibt, die dringend Bedarf haben an professioneller Überarbeitung in Design und Technik mit Webflow. ;) Ich empfehle den Kurs klar weiter! :)

Jenny
Kommunikationsdesignerin

Jonas, was du bereits für die deutsche Webflow-Welt geleistet hast sucht seinesgleichen. Riesen Respekt dafür und ein ganz großes Danke! Dein Kurs bietet erwartungsgemäß eine Top Qualität und hat mir hier & da auch als erfahrener Webflow Entwickler sehr gut geholfen.

Tobias Ziegler
Webflow Entwickler / Designer

Ein super Kurs! Ich finde den Mix sehr gelungen von Einführung, Programmierskills, praktische Übungen und vor allem finde ich toll, dass du auch deine Erfahrungen mit deinen Kunden sowie effizientes Arbeiten mit einbezogen hast. Auch super Tempo, klar und verständlich erklärt, toll strukturiert. Endlich habe ich das Gefühl mit Hilfe dieses Kurses in der Lage zu sein einem Kunden die ganze Palette anbieten zu können inkl. der Website. Bislang musste ich Websites extern entwickeln lassen oder ich habe mich durch andere, gestalterisch sehr eingeschränkte Webbuilder gekämpft bei denen mich das Resultat nie so recht überzeugt hat. Webflow scheint da anders zu sein. Dieser Webbuilder sieht endlich mal aus wie ein richtiges Programm und nicht wie ein schmalspuriges Laienprogramm bei dem jeder was hinbekommt. Und Wordpress hat mich immer abgeschreckt. Hatte nie das Gefühl, dass das was für Gestalter ist. Eher was für Code-schreib-faule Programmierer.

Nadine H.
Grafikerin

Jonas lässt mit seinem Webflow-Kurs wirklich keine Fragen mehr offen. Obwohl ich bereits mit Webflow gearbeitet habe, konnte ich viel Neues für mich mitnehmen und meine Kenntnisse festigen. Ein besonderes Highlight findet sich im letzten Kapitel, als Jonas zeigt, wie er ein reales Kundenprojekt mit Webflow umsetzt.

Alexander S.
Co-Founder VisualMakers

Der Webflow Onlinekurs von Jonas Arleth ist viel mehr als nur ein Kurs der erklärt, wie Webflow funktioniert, er geht viel mehr in die Tiefe und zeigt wie eine moderne Website aufgebaut werden muss, um richtig zu funktionieren. Zusätzlich gibt Jonas jede Menge Tipps aus der Praxis, was für mich diesen Kurs sehr wertvoll macht. Vor ca. 18 Jahren hatte ich schon mal Webseiten mit Dreamweaver entwickelt, aber aufgrund der vielen Aufträge im Print war ich mehr in diesem Bereich beschäftigt. Seit ein paar Jahren hat sich aber die Anfrage nach Webseiten so sehr erhöht, dass ich mich auf die Suche nach einem geeigneten CMS gemacht habe, welches sowohl sehr einfach für den Kunden zu bedienen ist, als auch für den Designer die Möglichkeit bietet, die Aufträge nicht an Programmierern abgeben zu müssen und diese genau so aufzubauen wie man sich das vorgestellt hat. Jonas' Kurs ist für mich der ideale Einstieg um sich schnell in das Thema Webentwicklung und Webflow einzuarbeiten. Auch wenn man Fragen hat, bekommt man immer schnell eine Antwort mit guten Lösungen. Also von mir ganz klar eine Kaufempfehlung!

Doris P.
Kommunikationsdesignerin

Ich schaue nur partiell, da ich vieles von Webflow schon kenne. Trotzdem sind auch für mich wichtige Tipps und Hinweise enthalten, so dass es sich auf jeden Fall für mich lohnt. Manche Videos könnten etwas kürzer sein, Erklärungen sind manchmal zu ausführlich und gezeigte Beispiele illustrieren nicht immer genau das, was gesagt wird. Das zeigt sich gerade dann, wenn du einen zusätzlichen Gedanken ins Spiel bringst und dann kein exakt dafür vorbereitetes Beispiel findest. Das ist aber Kritik auf hohem Niveau; du machst das fantastisch und bietest gerade durch die an der Praxis orientierten Arbeitsweisen einen erheblichen Mehrwert im Vergleich zu den etwas verkürzten Lektionen der »Webflow University«.

Wolfgang M.
Trainer und Mediendesigner

Mal davon abgesehen, dass ich deine Erklär- und Herangehensweise wirklich gut nachvollziehbar und perfekt strukturiert finde, finde ich es zusätzlich besonders stark, dass du darüber hinaus aus der Designersicht als "Dienstleister" sprichst. Es geht bei dir eben nicht nur um das Tool an sich, sondern auch darum, wie man Projekte für verschiedene Kunden anlegt, was ich ihnen vermitteln muss, was die Benefits sind – auch für mich – usw.

Tanja K.
Kommunikations-Designerin

Dank Jonas hab ich meine Leidenschaft zum Beruf machen können! In seinen Videos erklärt er einfach alles super verständlich & auch bei Fragen hilft er sofort aus. Super Investition!

Alex W.
Webdesigner

Bisher habe ich den Code für meine Projekte komplett selbst geschrieben. Der Kurs von Jonas hat mich von Webflow überzeugt. Mit dem visuellen Editor kann ich Layouts detailgetreu umsetzen. Über die Programmierung habe ich dank der Code Export- und Editierfunktion von Webflow die volle Kontrolle. So kann ich Projekte jetzt schneller und effizienter realisieren.

Marty
Webdesigner

Dank des Kurses konnte ich alle wichtigen Funktionen von Webflow erlernen. Jetzt kann ich meine Designs problemlos in hochwertige Websites umsetzen, ohne mich mit langen Entwicklungszeiten und Frustration herumschlagen zu müssen. Besonders hilfreich waren die DSGVO-Videos! Denn sonst war es schwer, Informationen zu Webflow und DSGVO zu finden.

Denis
Webdesigner & Webflow Entwickler

Ich kann den Kurs gar nicht hoch genug wertschätzen. Webflow mit Jonas´ Kurs zu lernen hat meinen beruflichen Schwerpunkt komplett verändert und Geschäftsfelder eröffnet, die bisher nicht erreichbar waren. Der Kurs zeichnet sich dadurch aus, dass er sowohl dem Anfänger, als auch dem Fortgeschrittenen weiterhilft, da er ständig ergänzt und weiterentwickelt wird. Jonas´ Präsenz auf Youtube ist nur die Spitze des Eisbergs. Ich kann aus meiner Perspektive den Kurs absolut empfehlen.

Sven
Diplom Designer, Webdesigner

Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Kurs! Schon lange hat mich Webdesign interessiert, nur habe ich mich nie richtig getraut, mich mit so einem für mich komplexen Thema zu starten. Über einen Freund, der im Marketing tätig ist, habe ich die Empfehlung zu Jonas Kurs bekommen. Nun lerne ich als eigentlicher Recruiter und Vertriebler immer mehr die Welt des Webdesigns kennen und fühle mich sehr wohl dabei, weil ich einen klaren Fahrplan habe und es außerdem viel Spaß bringt. Vielen Dank, dass du dieses Thema so simpel erklärst und so viel Praxisumsetzung einbringst.

Sebastian B.
Recruiter

Webflow macht es mir möglich, meine Webprojekte als Designerin von vorne bis hinten allein umzusetzen und das genau so, wie ich mir das vorgestellt habe. Es beschleunigt meine Prozesse und lässt mich meine Projekte in kürzerer Zeit realisieren. Jonas Kurs ist daher das perfekte Tool, um Webflow und seine Möglichkeiten schnell zu lernen und ins Umsetzen zu kommen. Er erklärt die einzelnen Steps sehr genau und verständlich, sodass man gleich damit starten kann, seine individuell gestalteten Websites für seine Kunden mit Webflow zu verwirklichen. Daher eine ganz klare Empfehlung von mir!

Miriam K.
Kommunikationsdesign

Der Kurs bildet anschaulich aufbereitet und gut erklärt alle nötigen Grundlage für den Umgang mit Webflow. Ich bin absolut kein Programmierer aber konnte alles sehr gut nachvollziehen. Für jeden ein muss der seine Weblayouts ohne Coding-Skills online bringen möchte.

Tom S.
Cross Creative

Ich finde deinen Kurs wirklich perfekt. Schön aufgeteilt. Richtige Reihenfolge. Gut erklärt. Sehr sympathisch. Ob jetzt Webflow wirklich in Projekten umgesetzt wird, weiss ich noch nicht. Vor allem das Serverproblem mit den USA ist für viele meine Kunden noch nicht akzeptabel.

Rob G.
Grafiker

Bisher fand ich den Kurs klasse, auch wenn ich gerade nur die Basics hinter mir habe. Ich bin bereits in einer Teil-Selbständigkeit zusammen mit einem Partner. Ich freue mich weiter durchzustarten und sage schon mal danke für so viel geilen Content.

Aleks
Webdesigner

Dank des Webflow-Kurses von Jonas habe ich Webflow viel besser verstanden. Der Kurs ist klar strukturiert und die Videos absolut erstklassig. Jonas vermittelt neben Webflow-Wissen auch Designprinzipien und Kundenmanagement. Als Webentwickler habe ich viel dazugelernt und werde künftig auch Websites mit Webflow umsetzen. Für mich ist der Kurs ein absolutes Muss für jeden, der mit Webflow arbeitet.

Timo L.
Webdesigner

Webflow ist ein einzigartiges, spannendes, aber auch mächtiges Tool mit dem ich mir etwas mehr Zeit lassen muss. Derzeit bin ich noch Wordpress affin aber merke immer mehr, dass Wordpress ab einer bestimmten Projekt- und Unternehmensgröße nicht mehr empfehlenswert ist. Ich werde deine Videos weiter regelmässig anschauen und sie sind definitiv eine Bereicherung um etwas schneller reinzukommen als wenn man das alles auf Englisch machen muss. Der Kurs ist sein Geld Wert und ich freue mich darauf, wenn ich meinen ersten Auftrag komplett mit Webflow starten kann.

Heiko
Consultant / Webdesign / E-Commerce

Ich bin wirklich super zufrieden mit dem Kurs. Die länge der Videos ist gut und Jonas spricht sehr klar und verständlich und behält allgemein ein gutes Tempo bei. Was mir nur manchmal gefehlt hat, ist, mehr auf Details einzugehen bzw. Fachausdrücke besser zu erklären. Zum Beispiel fände ich es super interessant, welche Ease-Variante man bei welchen Animationen am besten nutzen kann.

Marie J.
UI/UX Designerin

Obwohl ich den Kurs schon vor einiger Zeit gekauft habe, bin ich noch nicht ausreichend dazu gekommen ihn komplett durchzuarbeiten. Ich komme ursprünglich aus dem Textil-/ und Modedesign und habe mich mit meiner ersten Tochter umorientiert. Immer wieder sehe ich mir einzelne Videos deines Workshops dazu an und merke dabei, dass ich noch mit ganz grundsätzlichen Basics zu kämpfen habe. Die Shortcuts, die du häufig benutzt, kenne ich meist nicht und würde daher besser mitkommen, wenn du uns auch zeigen würdest wie man auf „normalem Weg“ zum Ergebnis gelangt. Ansonsten sehr umfangreicher Workshop, Respekt! Ich bin mir sicher, wenn ich mich intensiv damit beschäftigen würde, würde ich gut mit dem Kurs zurecht kommen. Danke dafür!

Tiffany
Grafik- und Webdesignerin

Seit Ende 2022 habe ich Webflow in mein Portfolio aufgenommen und bin begeistert. So können wir endlich klassische und digitale Kommunikations-Medien aus einer Hand und einem Guss anbieten. Ein Riesenvorteil! Jonas’ Kurs war und ist unverzichtbar, wenn es um das Verstehen und Erlernen von Webflow geht. Auch heute noch schaue ich oft zur Auffrischung in die gut strukturierten Videos und entdecke immer wieder neue Details. Perfekt!

Andreas
Diplom-Grafik-Designer

Habe Jonas durch YouTube entdeckt und bin von seiner Arbeit begeistert. Diese Erfahrung spiegelt sich auch in seinem Webflow-Kurs wider, denn er wird sehr detailliert und praxisorientiert geleitet, und es bleiben keine Fragen offen. Ich konnte mir schnell ein Bild davon machen, ob Webflow in Zukunft das Richtige für mich ist, da ich seit Jahren mit WordPress arbeite. Ich muss sagen, die Investition in den Kurs war die klügste Abkürzung, die ich nehmen konnte! Man versteht schnell und logisch, wie man wirklich professionelle Websites mit Webflow erstellt, aber auch, wie man dies perfekt für Kunden vorbereitet (Stichwort: Benennung von CSS-Klassen, Client-First etc.). Ich kann jedem nur empfehlen, diesen Kurs zu kaufen und sich selbst von der Qualität zu überzeugen!

Nikolaus
Webdesigner

Du hast es geschafft, dass ich in der Coronazeit meinen beruflichen Fokus in Richtung professionellem Webdesign verschieben konnte und somit nun mein Arbeitgeber ein größeres und besseres Portfolio anbieten kann. Situation vorher: 80% Print, 20% Web & Social Media Situation nachher: 20% Print, 80% Web & Social Media. Durch den Kurs hat sich für mich eine unverhoffte Tür geöffnet und ich konnte meinen gestalterischen Horizont sowie mein technisches Know-How erweitern. Die Investition in deinen Kurs kann man gar nicht wertvoll genug einschätzen.

Sven B.
Kommunikationsdesigner

Der Kurs ist super und hilfreich. Leider konnte ich ihn noch nicht ganz durcharbeiten. Den Aufbau und wie du alles erklärst finde ich toll. Endlich einer der es gut erklären kann.

Moussa T.
Energieberater

Ich freue mich jedes Mal über neue Kursinhalte. Schön dass immer für jeden was dabei ist. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Gutes Tempo. Bitte einfach so weiter machen. Alles wunderbar.

Mike
Lehrer an der Designschule München

Webflow ist in unseren Projekten mittlerweile mehr als nur eine smarte Lösung. Durch Webflow reduzieren wir den Aufwand für die Entwicklung und dadurch steht mehr Zeit und Budget für die eigentlichen Inhalte, das Design und Animationen zur Verfügung. Jonas ist ein absoluter Webflow-Experte. Hut ab, wie er in diesem Kurs sein ganzes Wissen auf so eine verständliche Weise teilt.

Matthias H.
Digitaler Konzepter

Der Kurs ist extrem hilfreich. Hatte mir Webflow komplett übers Internet beigebracht und dachte immer, meine Seiten wären gut. Bis ich den Kurs gemacht habe. Da steckt so viel Wissen drin - das kannst du dir über YouTube o.ä. nicht selber zusammensuchen. Ist auch besser als die Webflow-University, da Jonas‘ Kurs wesentlich näher am realen Arbeitsalltag eines Webdesigners ist. Zudem mit nützlichen Tipps für SEO und mit Hinweisen für die deutsche Gesetzeslage (Datenschutz o.ä.), was ich so bisher noch nicht gesehen habe.

Luca
Webdesigner

Ich mag die Videos und die Herangehensweise von Jonas sehr. Alle seine Videos sind gut strukturiert und verständlich aufgebaut, das merkt man schon bei all seinen detaillierten YouTube-Videos. Ich würde den Kurs jedem empfehlen, der Webflow wirklich verstehen und lernen will.

Sabine R.
Expertin für Marketing-Automatisierung

Der Kurs ist verständlich und sinnvoll aufgebaut und es werden alle relevanten Themen mit ausreichender Tiefe behandelt. Die Möglichkeit parallel am selben Projekt zu arbeiten finde ich auch top. Was ich auch sehr schätze und als wertvoll erachte ist die schnelle Beantwortungszeit bei Fragen in der Kommentarsektion der einzelnen Videos (und das auch immer ausführlich!) Großes Lob von meiner Seite! Meine Situation vor Webflow war, dass ich Projekte ohne Struktur gestartet habe und nicht wirklich sicher im Umgang mit der Software war und beispielsweise immer nur Templates gekauft und diese leicht verändert habe. Mittlerweile bin ich viel sicherer geworden und kann viele Sachen auch ohne Template umsetzen. All in all war es für mich eine lohnende und wertvolle Investition und bin sehr dankbar dass du uns dein Wissen in Form von YT Videos und Kursen sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig zur Verfügung stellst.

Korbinian S.
Webdesigner

Der Kurs ist wirklich super. Ich habe unfassbar viel gelernt und Jonas bringt alles echt gut rüber. Außerdem habe ich schon des öfteren Rückfragen gehabt und auch z.B. zu einem Problem welches aufgetaucht ist, als ich das mobile Menü von Youtube von Ihm umgesetzt habe. Nach kurzer Zeit hat Jonas mir ein kurzes Video geschickt und mir erklärt wo das Problem liegt, sodass ich es auch verstanden habe und anpassen konnte!

Sebastian G.
Webdesigner im Gesundheitswesen

Es ist einfach genial wie krass man mit Webflow seine Arbeitsschritte kürzen kann. Habe teilweise Stundenlang an einer Section dran gesessen und jetzt denk ich mir „das hätte auch so viel schneller gehen können!” Danke dass du uns in dem Kurs so viel über simple optimierte Prozesse zeigst. Ich liebe diesen Kurs!

Mika H.
Webdesigner

Der Kurs von Jonas ist sehr gut strukturiert und die Themen werden anschaulich erläutert. Vor dem Kurs war ich mit den Basics von Webflow vertraut, jetzt kann ich eigene Webseiten ohne Hilfe von Developern umsetzten. Es war definitiv eine wertvolle Investition und würde den Kurs jedem weiterempfehlen. Plus: Ich weiß nicht, ob es Fragen zu Webflow gibt, die Jonas nicht beantworten kann :)

Nils D.
Student, Intermediadesign

Ich finde den Kurs super. Als Nicht-Designer habe ich den Kurs aber nicht in einem Rutsch gestemmt. Besonders bei spezifischen Fragen/Problemen, die bei mir im Alltag auftauchen, konnte ich durch die Kursinhalte für mich pragmatische und umsetzbare Lösungen/Ideen finden.

Alexander Dressler
Musik- und Anfragenmanagement

Ich hatte mir vor deinem Kurs den von Flux Academy geholt aber deiner ist da um Längen besser 👌🏻

Jan K.
Agenturinhaber

Mit diesem Kurs habe ich schneller einen soliden Einstieg in Webflow gefunden. Für mich persönlich war es definitiv eine sinnvolle und zeitsparende Investition. Auch die Feedback-Funktion im Kurs ist ein sinnvolles Feature, um Fragen stellen zu können.

Eku W.
Professor Mediendesign / Multimedia

Toller Kurs, der einem Webflow Step für Step näherbringt. Als blutige Anfängerin der perfekte Einstieg für mich. Besonders gut finde ich, dass man mit Fortschreiten des Kurses echte "Kenner-Tricks" drauf hat. Meine nächste Business Website kann ich nun selbst bauen.

Annemarie C.
Texterin

Website Layouts ohne Coding-Skills in Webflow umsetzen und das strukturiert erklärt - danach habe ich gesucht und bin bei Jonas fündig geworden. Der Kurs hat mich von Beginn an abgeholt. Durch Jonas angenehme Art, die Dinge anschaulich und verständlich zu vermitteln, kann ich das Gelernte schnell verinnerlichen und direkt anwenden. Ich bin froh über meine Investition in die Zukunft.

Immanuel J.
Grafik- und Webdesigner

Durch den Kurs von Jonas konnte ich alle wichtigen Details über Webflow lernen. Dadurch kann ich Webflow effektiv für meine Kundenprojekte einsetzen und so meinen Umsatz steigern. Weiterhin gibt mir Webflow die Kontrolle, meine Layouts so umzusetzen, wie sie sein sollen!

Fabian R.
Webdesigner

Aktuell studiere ich zwar noch, setze aber momentan alles darauf Webflow zu lernen um mich selbstständig zu machen. Mein großer Traum ist es eine Agentur zu Gründen. Mit dem Kurs von Jonas bin ich ein großes Stück näher an diesen Traum gekommen. Der Kurs hat mir sowohl alle für Beginner nötigen Webflow Techniken als auch einige fortgeschrittene beigebracht.

Ben M.
Student / Webdesign

Ich das Thema Webflow in diesem entdeckt habe und noch glücklicher als mir dein Kurs aufgefallen ist. Ich finde es sehr gut, dass du einen deutschen Kurs für Webflow entwickelt hast, da es doch einfacher von der Hand geht als in einem vergleichbaren Englischen Kurs. Der Kurs hat mir mehr Selbstvertrauen gebracht, da ich das Werkzeug immer besser verstehe und nutzen kann. Ich bin momentan noch Vollzeit als Barista tätig und derzeit in Kurzarbeit. Seit letzen Sommer plane und vollziehe ich den Weg in die Selbstständigkeit. Es war eine Absolut lohnenswerte Investition!

Cornelius M.
Fotograf / Webdesigner / Barista

FAQ

Häufige Fragen zum Onlinekurs

Wie unterscheidet sich dein Kurs von der Webflow University

Ich selbst habe viel von den Tutorials aus der Webflow University gelernt. Mir alles selbst anzueignen so, wie ich Webflow heute beherrsche, hat allerdings Jahre gebraucht. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit das ganze in einer Woche zu lernen. Hier sind ein paar weitere Vorteile:

  • Mein Content ist auf deutsch.
  • Du hast bei mir die Möglichkeit Probleme oder Rückfragen zu stellen und ich liefere dir Lösungen, die dich weiterbringen.
  • Ich zeige dir einen klaren Prozess von Beginn bis Ende. Auch wenn du noch nie einem Kunden eine Website geliefert hast, kannst du das nach dem Kurs.
  • Die Videos sind auf den deutschen Markt bezogen.
  • Du siehst reale Einblicke in meine Kundenaufträge und wie man darauf basierend in Webflow arbeitet.
  • Ich gehe an vielen Stellen viel tiefer und viel mehr auf das ein, wie ein realer Auftrag mit einem Kunden auch ablaufen würde.
  • Webflow selber hat kein Lern-Modul für Animationen oder CMS auf dem Level, wie meine Inhalte sind.
  • Ich bringe sehr viel Know-How aus dem Design-Bereich mit rein, welches deine Webflow Entwicklung auf ein höheres Level hebt.

Lese dir ansonsten gerne noch ein paar Testimonials durch 😊
https://www.webflow-lernen.de/bewertungen

Sind bei der Einmalzahlung alle jetzigen und zukünftigen neuen Inhalte dabei?

Du hast lebenslang Zugang zu diesem Kurs.

Sobald du den Kurs kaufst, hast du alle vergangenen und auch zukünftigen neuen Inhalte und Updates inklusive. Du musst nicht nochmal was extra zahlen.

Machst du auch persönliche Schulungen bei Agenturen (online oder live) um ggf. gezielt Fragen und Aufgabenstellungen zu klären?

Bei Interesse bitte per Mail bei mir melden:

Ist ein „normal begabter“ Kreativer nach dem Kurs in der Lage Webseiten in Webflow zu programmieren?

Ja. Der Kurs bildet alles ab, was man braucht, um alleine einen Kundenauftrag von der weißen Seite bis zur Verknüpfung der Domain, umzusetzen.
Natürlich ist es hier und da etwas technisch, aber viele sind ja auch mit einem Design-Programm wie Sketch, Figma, Adobe XD etc. vertraut und ich versuche hier auch die Brücke zu schlagen.

Gibt es einen Rabatt für Studenten, Schüler oder Auszubildende?

Du bekommst 25% Rabatt.

Bitte sende dazu einfach eine Mail mit der Info, wie dein Studiengang bzw. deine Ausbildung heißt und auf welche Schule du gehst an:

Wenn ich den Kurs kaufe, kann ich dann auch in einem oder zwei Jahren noch Fragen stellen?

Ja klar kannst du das. Jederzeit! Ich bekomme täglich Fragen zugesendet und bisher konnte ich immer alle beantworten (auch wenn es manchmal einige Tage dauert 😉)

Ich habe schon einen anderen Webflow Onlinekurs gekauft. Lohnt sich deiner dann noch?

Ich habe z.B. auch den Kurs von Ran Segall durchgemacht (Flux Academy) und klar gibt es ein paar Themen, die in diesem Kurs auch vorkommen (müssen), trotzdem habe ich eine andere Richtung und Art Webflow zu erklären.

Mein Kurs ist auf jeden Fall handfester und orientiert sich mehr daran, wie du für Kunden Webseiten mit Webflow sehr effizient strukturierst und aufbaust. Enthalten sind jahrelange Optimierungen, die ich von meinen Kundenprojekten mit integriert habe. Zudem schauen wir uns sehr viele reale Use Cases an. Definitiv sind auch alle Inhaltlichen Elemente dabei, die eine Moderne Webseite heutzutage so braucht.

Die Frage, ob sich der Kurs trotzdem lohnt, haben mir schon einige gestellt und du wirst sicherlich viele Einblicke bekommen, die neu für dich sind und deine Arbeit beschleunigen. Zumindest war das die Rückmeldung von denjenigen, die meinen Kurs noch on top gekauft haben.

Hängt natürlich davon ab auf welchem Level du gerade bist. Wenn du dich überall schon stark findest, dann eher nicht. Aber allein, dass du drüber nachdenkst, zeigt, dass du noch mehr dazulernen möchtest. Und das ist etwas Gutes!

Mach’s doch einfach so: Hole dir einen Zugang wann immer du möchtest und wenn aus deiner Sicht nichts Neues dabei ist, überweise ich dir dein Geld zurück. Ohne Fragen zu stellen. Versprochen!

Gibt es einen Weg mit Jonas zu sprechen, wenn ich irgendwo nicht weiter komme?

Während des Online Kurses kannst du zu jederzeit die Kommentarfunktion nutzen, die unter jeder Lektion integriert ist. Darauf werde ich schnellstmöglich antworten. Taucht darüber hinaus ein Problem auf oder du kommst irgendwo gar nicht mehr weiter, kannst du mich als Kursteilnehmer*in auch direkt kontaktieren.

Geht es in diesem Lernprogramm nur um Webseiten oder auch um Apps?

In diesem Onlinekurs geht es primär um die Umsetzung von responsive Website Layouts für Desktop, Tablet und Mobile Geräte. Darüber hinaus könntest du Webflow aber auch genauso dazu nutzen, um App-Layouts zu realisieren und den Code anschließend zu exportieren.

Wie lange brauche ich pro Woche für diesen Kurs?

Ich empfehle dir jeden Tag zwei Lektion anzuschauen um am Ball zu bleiben und schnell Ergebnisse zu sehen. Eine halbe Stunde solltest du auch neben Kundenaufträgen oder deinem Job gut unterbekommen. Die meisten Videos gehen 8-15 Minuten. Das macht also 2-4 Stunden pro Woche. Alternativ könntest du den kompletten Kurs auch in 2 Tagen durch rocken. Da du aber dein Leben lang auf diesen Kurs zugreifen kannst, kannst du genauso in deiner Geschwindigkeit lernen.

Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen Webflow Onlinekursen?

Bisher gibt es für Webflow online viele englischsprachige Lerninhalte. Mir war es wichtig alles verständlich und in einem klaren Prozess auf deutsch für dich zusammenzufassen. Außerdem habe ich stark darauf geachtet, dass ich Website Bereiche anhand von meinen vergangenen realen Kundenaufträgen erkläre. Neben den Grundlagen des Webdesigns wirst du zudem viele Lektionen finden, die dir spezifische Elemente erklären, die du in der Praxis direkt anwenden kannst: Wir bauen Slideshows, Gallerien, Navigationen, Blogs, Styleguides, Animationen etc. Auch wenn du bisher noch nicht selbstständig Webseiten für Kunden umsetzt, kannst du das nach diesem Online Kurs ohne Probleme tun.

Ich habe keinen Design Hintergrund, ist der Kurs trotzdem was für mich?

Viele Lektionen bringen dir neben dem Erstellungsprozess auch Design-Grundlagen näher. Trotzdem muss ich ganz klar sagen, dass es nicht als Design-Kurs gedacht ist. Es geht hier um die Umsetzung und Realisierung von Webseiten, damit du sie am Ende bedienen kannst.
Da Webflow ein visueller Editor ist, kannst du damit aber auch einfach „drauf loslegen” und ohne Design-Hintergrund Webseiten erstellen.

Lerne ich UI/UX Design in diesem Online-Kurs?

Auch wenn ich hier und da Design-Prinzipien durchscheinen lasse, geht es im Kern doch eher darum, wie du ein bestehendes Layout, welches dir als Vorlage dient, pixelgenau in Webflow umsetzt. Das kann dein eigenes Layout sein, aber genauso auch das von einem anderen Designer*in. Es ist also eher kein Design-Kurs.
Allerdings dienen mir als Vorlage für viele Lektionen reale Fallbeispiele und Layouts, die ich für Kunden in meinem Design-Programm erstellt habe. Anhand dessen analysieren und setzen wir Bereiche um. Du siehst also genau, welche Prinzipien ich von meinen Designs in Webflow übertrage.

Wie lange habe ich Zugang zu diesem Kurs?

Lebenslang! Du erhältst sogar kostenlos alle Updates und Lern-Module, die ich zukünftig  hinzufügen werde.

Kann ich nach diesem Online-Kurs meine eigene Website bauen?

Auf jeden Fall!

Ich habe schon Programmierkenntnisse, lohnt sich dieser Onlinekurs für mich?

Webflow bietet dir nicht nur die Möglichkeit extrem schnell und visuell deine Website aufzubauen, sondern auch hoch professionelle Animationen und Interaktionen zu realisieren, die von Hand nur schwer zu coden wären. Ich habe mit Hilfe von Webflow meinen Prozess um etliche Tage verkürzt und setze mittlerweile individuelle Layouts in wenigen Tagen anstatt Wochen um.

Muss ich programmieren können?

Nein. Dieser Online Kurs vermittelt dir das Wissen, was du brauchst, um danach selbstständig komplette Webseiten erstellen zu können, ohne davor je programmiert zu haben. Webflow ist das perfekte Tool, um genau das für dich im Hintergrund zu erledigen. Du bedienst lediglich ein User Interface.

Muss ich was für Webflow zahlen?

Webflow ist für 2 Projekte kostenlos. Du kannst dir also parallel zu diesem Online Kurs einen Account anlegen und alle Lern-Module mit verfolgen bzw. nachbauen. Es gibt vereinzelt Funktionen, die in dem kostenlosen Plan nicht enthalten sind, aber diese sind für dich auch erst relevant, wenn du Webflow bei einem realen Projekt einsetzt. Generell kannst du auch für jeden zukünftigen Auftrag immer erstmal einen kostenlosen Account eröffnen und deine Kunden zahlen dann für den Plan, der für das Projekt benötigt wird. Du als Webdesign zahlst dafür nicht.

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn mir der Kurs nicht gefällt?

Ja, es gibt eine 14 Tage Geld-Zurück-Garantie.

Häufige Fragen zu Webflow

Kann ich das Webflow CMS auf einem eigenen Server hosten?

Frage: Wenn ich einem Kunden ein funktionierendes CMS weitergeben möchte, welche Schritte müssen dafür mit exportiertem Code gemacht werden? Hat dieser Code immer noch eine CMS-Bearbeitungsfunktion oder muss man dann den Code in ein anderes CMS importieren bzw. einpflegen? Welches Tool wäre dann dafür geeignet?
Gibt es das Webflow-Hosting / CMS auch bei Anbietern und Servern in der Schweiz/Deutschland?

Antwort: Ich würde immer empfehlen, das Webflow CMS in Verbindung mit Webflow Hosting zu nutzen. Sobald du damit anfängst, willst du auch nicht mehr weg weil es so einfach ist und bearbeitet werden kann 😊 Sobald Webflow mal ein Update rausbringt, steht es dir automatisch im Designer bei allen Projekten zu Verfügung. Du musst nichts dafür tun. Keine Plugins wie bei Wordpress aktualisieren. Nichts per FTP hochladen. Keine Fehler suchen oder überlegen, warum was nicht mehr kompatibel ist… Du hast immer die neueste Version des Webflow Designers und des Webflow CMS.

Du kannst das Webflow CMS nicht auf einem eigenen Server nutzen oder exportieren. Alles, was mit den Webflow CMS Collections erstellt / Verknüpft ist, wird bei einem Code Export nicht mit exportiert!

Webflow nutzt für das Hosting Amazon AWS Services. Die sind weltweit verteilt und individuell je nach Standort. Für uns In Deutschland ist das momentan ein Server in Irland, also in der EU.

Kann ich Webflow exportierten Code bei jedem beliebigem Hoster hochladen?

Ja. Animationen, Aufbau mehrere Unterseiten, Texte, Bilder und Inhalte. Alles wird genau so dargestellt und funktioniert wie im Webflow Designer erstellt. Was allerdings NICHT mit exportiert werden kann, sind CMS Daten. Sobald du also mit dem CMS Arbeitest, musst du auch bei Webflow hosten bzw. diese Bereiche werden beim export einfach leer gelassen.

Kann eine in Webflow erstellte Webseite mit allen Funktionen (auch Animationen) vollständig per Code exportiert werden?

Kann eine im Webflow erstellte Webseite mit allen Funktionen (auch Animationen) und dem Design vollständig per Code exportiert werden (mit dem entsprechenden Abonnement) und kann diese dann ohne komplizierte Anpassungen bei einem normalen Hosting hochgeladen und direkt wiederverwendet werden?

Ja, der Code, der exportiert wird, beinhaltet einen Ordner mit allem, was mit der erstellten Website zu tun hat. Inklusive JavaScript und responsive Bildern in mehrere Größen. Du kannst diesen Ordner 1:1 auf einen eigenen Server hochladen und die Domain an die index.html weiterleiten.
Was allerdings NICHT mit exportiert wird, sind CMS Daten. Sobald du also mit dem CMS Arbeitest, musst du auch bei Webflow hosten. Bzw. diese Bereiche/Elemente werden bei einem Export einfach leer gelassen.

Lerne ich auch eigene Lottie-Animationen zu erstellen?

Meines Wissens nach ist für aufwendigere Animationen After Effects das beste Werkzeug und auch das Gängigste. Ich selber nutze dieses Programm aber nicht und wenn ich mal eine spezielle Animation als Lottie brauche, gestalte ich meistens die Vorlage selbst und lass es mir dann für 20€ von jemandem auf Fiverr als Lottie bauen. 

Oder ich animiere es selbst als Film und binde den Film ein. 

Im Kurs ist aber nicht enthalten, wie man Lottie Animationen mit After Effetcs erstellt. Nur wie man sie einbindet und in der Website animiert.

Ist Webflow E-Commerce auch im Kurs enthalten?

Im Kurs ist bisher kein explizites E-Commerce Lern-Modul enthalten. Allerdings lernst du alles, was du brauchst, um einen selbst gestalteten Onlineshop in Webflow umzusetzen. Zusammen mit den Know-How wie man ein CMS aufbaut und nutzt (ist enthalten) sollte Webflow E-Commerce nicht kompliziert für dich sein. Das läuft im gleichen Prinzip ab. Hier und da gibt es eben mehr Einstellungen auszufüllen bzgl Warenkorb, Checkout etc.

Wenn ich es noch integriere, dann kommt es erst im zweiten Halbjahr 2021.

Kann man mit Webflow auch spezielle Effekte umsetzen (Fortgeschritten)?

Auch wenn nicht jeder Effekt explizit im Kurs enthalten ist, kann man es in Webflow für gewöhnlich umsetzen. Gerade wenn es um Animationen und Interaktionen geht. Ich habe dazu auch schon viele kostenlose Webflow Tutorials veröffentlicht. Du findest alle zusammengefasst hier: webflow-lernen.de/tutorials oder einfach meinen YouTube Kanal abonnieren.

Ist bei Webflow ein Lizenzmodell dahinter oder kann man es unabhängig erstellen?

Du bzw. dein Kunde zahlt für Webflow monatlich bzw. jährlich. So als wenn er bei einer Wordpress Website jährlich einen Server für Hosting bezahlen muss. Dafür hast du bei Webflow immer alle zukünftigen Funktionen und Updates enthalten. Sie stehen jedem Webflow Nutzer sofort zu Verfügung.

Wenn du das Lizenzmodell nicht nutzen möchtest, kannst du auch einfach nur innerhalb von ein paar Tagen deine Website erstellen und dann den Code exportieren und auf einem eigenen Server hosten.

Braucht man einen Server/Host, wo die Website hochgeladen wird?

Nein. Deine Website wird automatisch auf einen ultraschnellen CDN Server geladen und ist weltweit immer zu 99,99% erreichbar. Das ist aus meiner Sicht gerade das Tolle. Das ganze Komplizierte erledigt Webflow für dich im Hintergrund. Kein hin und her kopieren mittels FTP Zugang oder ähnliches. Einfach ein neues Projekt anlegen, gestalten und zu einer Domain verknüpfen (diese muss wo anders gekauft werden) oder die kostenlose Webflow Subdomain nutzen.

Sobald Webflow mal ein Update rausbringt, steht es dir automatisch im Designer bei allen Projekten zu Verfügung. Du musst nichts dafür tun. Keine Plugins wie bei Wordpress aktualisieren, die dann ggf. nicht mehr kompatibel sind.

Brauche ich ein Programm um mit Webflow zu arbeiten?

Nein, Webflow läuft direkt im Browser und du kannst Betriebssystem-unabhängig über ein Login mit Webflow arbeiten. Egal ob dein Gerät oder ein anderes. Alle deine Projekte sind dann dort gesammelt.

Benötige ich eine Lizenz zum Arbeiten mit Webflow?

Es gibt einen kostenlosen Plan mit dem du zwei Projekte mit max. 2 Unterseiten anlegen kannst. Für den Start oder zum Ausprobieren neben dem Onlinekurs ist das ausreichend.

Für meine Kunden erstelle ich quasi immer einen kostenlosen Webflow Account und sie bezahlen dann einen Site-Plan um die Website zu einer Domain verknüpfen zu können. Darin enthalten sind dann weitere Funktionen und die Möglichkeit noch mehr Unterseiten anzulegen oder ggf. das Webflow CMS zu nutzen. Weitere Infos: https://webflow.com/pricing#site